Frühe Geschichte

In der Geschichte der Herstellung von alkoholischen Getränken fällt vor allem eines auf – überall in der Welt waren von Beginn an Frauen für die Herstellung von Bier und Destillaten federführend, da es im weitersten Sinne dem Kochen zugeordnet wurde. Dies gilt sowohl für das frühe China, Indien, Mesopotamien, Ägypten, den Amerikanischen oder Afrikanischen Kontinent gleicher maßen.

Witch burning

Witch burning from the Picture Cautio (Bilder-Cautio), 1632, UB Bonn Source: Katalog friedrich Spee, Stadtbibliothek Trier 1991, p. 114

 

Mittelalter

In der westlichen Welt wandelte sich jedoch diese Einstellung nachhaltig gegen Ende des Mittelalters. Während der europaweiten Hexenverfolgung wurden insbesondere alkohlische Kräutertinkturen von zehntausenden, frühen Brennerinnen als Zauberei verbannt und bestraft. Kloster und Mönche bestimmten den Markt und vertreiben bis heute viele dieser alten Rezepturen.

Die Aufklärung

Mit Beginn der Aufklärung Anfang des18. Jahrhunderts und er Erfindung von industrieller Produktion wurde die Alkoholherstellung vollständig von Männern besetzt. Frauen wurden nur noch im Verkauf oder zur Flaschenabfüllung eingesetzt – der Zugang zur Lehre als Brennmeisterin blieb versprerrt.

Konklusion

Dies hat sich bis heute interessanter weise kaum geändert. Heute sind zwar Frauen in Führungspositionen von Unternehmen, aber kaum eine, kommt ursprünglich aus der Produktion und kann dieses ihre eigene Domäne nennen. Und das ist schade, denn wir bei Atlanta Bourbon Company glauben, dass eine gute Mischung von Brennmeistern und Brennmeisterinnen eine herausragende kreative Kraft darstellt und Atlanta Bourbon Company nur so zum besten Unternehmen weltweit avancieren kann mit einer gesunden Mischung!