Whiskey Rebellion

Alles begann als Steuerprotest im Jahr 1791 in den Vereinigten Staaten während der Präsidentschaft von George Washington.

Die neu gegründete Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika verabschiedete 1791 eine sogenannte „Whiskey Steuer“, deren Einnahmen für die während des Unabhängigkeitskrieges entstandenen Kriegsschulden verwendet werden sollten. Da Amerikanischer Whiskey auch als Tauschmittel üblich war, war es nicht ungewöhnlich, dass Bauern ihren Überschuss an Getreide zu Whiskey destillierten. Das Gesetz begann Streit auszulösen, insbesondere da es Besteuerung ohne lokale Vertretung vorsah, eines der Prinzipien, gegen das in der Amerikanischen Revolution gekämpft wurde.

Demonstranten gingen mit Gewalt vor, um Bundesbeamte davon abzuhalten, die Steuer einzutreiben.

Schließlich kam im Juli 1794 die Widerstandsbewegung gegen die Whiskeysteuer zu einem Höhepunkt. Im Westen von Pennsylvania traf ein US-Marschall ein, um Brennereien zu verfolgen, die die Steuern nicht bezahlt hatten. Als Folge griffen etwa 500 bewaffnete Männer das stark gesicherte Haus des örtlichen Steuerinspektors General John Neville an. General Washington reagierte zunächst, indem er Friedensbeauftragte entsandte, um mit den Whiskey-Rebellen zu verhandeln. Später jedoch ritt er selbst an der Spitze einer Armee, um den Aufstand gegen das Whiskeygesetz niederzuschlagen. Die Gouverneure von Virginia, Maryland, New Jersey und Pennsylvania stellten 13.000 Milizionäre zur Verfügung gegen den Aufstand. Dies überzeuge die Rebellen noch vor der Ankunft der Armee nach Hause zurückzukehren und den Protest aufzugeben. Obwohl keine Konfrontation stattfand, wurden etwa 20 Männer verhaftet. Der Widerstand gegen die Steuer setzte sich in den nächsten Jahren fort, insbesonders im nahe gelegenen Kentucky, was mehreren Zeitungsartikeln und Gerichtsdokumenten belegen.

Geschichtlicher Nachtrag

Es sollte erwähnt werden, dass George Washington selbst in der Folge eine Brennerei  gründete. Washingtons Destillerie wurde bis 1798 fertig gestellt und sie avancierte bis 1799 zur größte Whiskybrennerei des Landes. Im Jahr 1799 produzierte die Brennerei 11.000 Gallonen Whiskey. Die Whiskey-Steuer wurde 1802 während der Jefferson-Administration aufgehoben.

Whiskey Rebellion

By Unknown, attributed to Frederick Kemmelmeyer (Metropolitan Museum of Art) [Public domain], via Wikimedia Commons

2018-03-09T17:02:21+00:00